google2bc284a47075a037.html

Zeit zum Lesen

Halte die Zeit an

Mit Büchern auf Reisen gehen

Ich höre oft: Ich lese nicht gerne.
Wieso nicht? Ich kann das gar nicht verstehen.

Bücher schenken mir die Freiheit zu reisen. Reisen kosten mehr Geld als ich zur Verfügung habe. Lesen kostet nichts. Mit Büchern kann ich reisen ohne das Haus verlassen zu müssen. Bücher bringen mich zu den entlegensten Ecken der Erde. Bücher beflügeln meine Fantasie.

Bücher vermitteln mir Einsichten. Mit Büchern kann ich weit über den Tellerrand hinaus schauen. Bücher helfen mir, andere Menschen zu begreifen. Bücher helfen mir über Zweifel hinweg. Bücher helfen mir, Entscheidungen zu treffen.

Bücher verstauben bei mir nicht im Regal. Bücher kaufe ich fast nur gebraucht. Wenn ich sie gelesen habe, verschenke ich sie. Manche Bücher behalte ich auch. Bücher sind meine Freunde.

Bücher von Kurt Tepperwein

Es gibt sehr viele Bücher von ihm, ich habe nicht alle gelesen.
Stellvertretend möchte ich nur eines vorstellen. Es ist bereits in der 10. Auflage erschienen.
Inhalt: Jede Krankheit teilt uns durch die Reaktionen unseres Körpers ganz genau mit, wo wir die innere Balance verloren haben. Kurt Tepperwein zeigt in diesem Buch, wie wir Krankheitssymptome erkennen und richtig deuten können, und empfiehlt Schritte zur Heilung. Mit Beschreibungen von mehr als 100 Krankheitssymptomen von A bis Z.

Kennst du deinen Engel

Ein Buch, welches aus der Rolle fällt. Ich habe es 1987 zum ersten Mal gelesen, dann nochmal gelesen und dann verloren durch verleihen.
Jetzt habe ich es gebraucht entdeckt und gleich gekauft.
Inhalt:
Barbara wird durch eine Geburtliche Komplikation behindert geboren. Immer wieder trifft sie in ihrem kurzen Leben ihren Engel Michael. Mit seiner Hilfe begreift sie ihr Schicksal. Mit seiner Hilfe schafft sie es zu überleben. Ein wunderbares Buch, tröstlich und hoffnungsvoll

Bücher - Thema: Das Leben danach

Elisabeth Kübler-Ross

In den späten 80ern habe ich das erste Buch von ihr gelesen. Zu diesem Zeitpunkt war der Tod auch mein persönliches Thema.

Elisabeth Kübler-Ross, 1926 in der Schweiz geboren, studierte in Zürich Medizin. Bevor sie in die USA auswanderte, war sie in der Schweiz als Landärztin tätig. In den Vereinigten Staaten arbeitete sie anfangs in einigen psychiatrischen Kliniken in New York, Denver und Chicago. Zeitweise ging sie einer Lehrtätigkeit an einigen Universitäten nach. In Virginia leitete sie ein Seminarzentrum mit dem Schwerpunktthema "Leben und Sterben". Auf der ganzen Welt hielt sie Workshops ab, um die Menschen wieder zu lehren, ihre Liebesfähigkeit zu entfalten. Ihre Arbeit und Hingabe galten in ihren letzten Lebensjahren besonders sterbenden Kindern und Aidskranken. Elisabeth Kübler-Ross, die im August 2004 verstarb, hat mit ihren Forschungen den Menschen Hoffnung gegeben, dass mit dem Tod - entgegen der "wissenschaftlichen" Meinung - ein neues, strahlenderes Leben beginnt, auf das wir uns alle freuen können.
(Verlagstext)

Die Autorin versteht es, den Menschen die Angst vor dem Tod zu nehmen. Sie schreibt wundervolle Texte, einfühlsam ohne Theatralik.
Die Bücher sind gerade auch für Menschen ideal, die sich erstmals mit dem Thema beschäftigen.

Jenseitskontakte

ZU diesem Thema gibt es meiner Meinung nach zu viel Müll auf dem Büchermarkt. Manchmal habe ich den Eindruck, dass da ein paar Drogen im Spiel waren. Doch das muss jeder Leser für sich selbst entscheiden.
Ein kleines Buch hat mich sehr angesprochen. Es ist in mehreren Auflagen erhältlich

Ich bin - ich war - ich werde
Autorin: Heike Gade
Die frühere Lehrerin ist seit dem Jahr 2000 als Trauer- und Sterbebegleiterin tätig. Sie hält Vorträge und Lesungen und hat es zu ihrem Lebensthema gemacht, Kontakte mit den Seelen Verstorbener herzustellen, wobei sie mit einem Trancemedium zusammenarbeitet.
Inhalt:
Sind meine heutigen Probleme vielleicht schon in früheren Zeiten entstanden? Diese Fragen beantwortet das neue Buch Heike Gades mit der Methode der »Seelenführung«. Dabei arbeitet sie mit einem Trancemedium zusammen, das für den Klienten Kontakt mit einem Seelenanteil aus früheren Leben aufnimmt.

Bitte melde dich
Autorin Heike Gade

Trost, Rat und Hilfe aus dem Jenseits
Heike Gade berichtet über die Kontaktaufnahme mit den Seelen Verstorbener. Deren berührende Botschaften aus dem Jenseits befreien von Schuldgefühlen, heilen emotionale Wunden und vermitteln die Gewissheit, dass der Tod nicht das Ende ist. Ein Buch, das eine neue Sicht auf das Leben und den Tod ermöglicht und das Trauernden wertvolle Hilfe leistet, mit dem Verlust eines geliebten Menschen umzugehen.